Fußball

D2 verliert Wasserschlacht gegen Donop-Voßheide

(Lars Brinkmann)

Mit 1:6 verlor die D2 am Mittwoch ihr Auswärtsspiel beim FC Donop-Voßheide, zeigte aber trotz der hohen Niederlage eine ansprechende Leistung im strömenden Regen.

Pünktlich mit Betreten des Platzes zum Warmlaufen begann es zu regnen. Waren es zunächst nur ein paar verhaltende Tropfen, öffnete der Himmel im Spiel seine Pforten und im strömenden Regen entwickelte sich eine kleine Wasserschlacht.

Die Hausherren vom FC Donop-Voßheide begannen mit einem aggressiven Pressing und drängten die Leopoldshöher gleich zu Beginn in die eigene Hälfte. Den Gästen gelang es aber immer wieder die Angriffe zu unterbinden und zwischendurch mit Kontern für etwas Entlastung zu sorgen. Gegen Ende der ersten Halbzeit war das Abwehrbollwerk dann aber doch geknackt - durch zwei Fernschüsse ging Donop mit 2:0 in Führung und konnte kurz danach einen Abstimmungsfehler in der Abwehr sogar zum 3:0 ausnutzen.

Die Stimmung in der Leopoldshöher Kabine war dennoch positiv, ist dem Gegner zumindest kein herausgespielter Treffer gelungen. In der zweiten Halbzeit ließen dann die Kräfte der Gäste nach, die auf dem schweren und tiefen Boden bis dahin Schwerstarbeit leisten mussten. Die Gastgeber nutzen zwei Konter und einen Abstauber und gingen mit 6:0 in Führung. Zwischendurch hatte Jonah noch Pech im Abschluss. Sein schöner Kopfball nach einer Ecke knallte gegen das Lattenkreuz.

Den Ehrentreffer für die Blauen erzielte Fynn kurz vor Schluss mit einem Abstauber.