Fußball

Die zweite Mannschaft startet in die Saisonvorbereitung

(Dennis Lütkehölter)

Am Do.13.07. startete der TuS Leopoldshöhe II in die Saisonvorbereitung. Nachdem die "Mission 2017" mit dem B-Liga Aufstieg erfüllt worden war, gilt es sich nun neue Ziele zu setzen. "Zunächst einmal müssen wir das vergangene Jahr abhaken. Wir sind ungeschlagen aufgestiegen, haben es mächtig krachen lassen und das war auch gut und wichtig. Nun gilt es sich der neuen Herausforderung in der B-Liga zu stellen." so Coach Dennis Lütkehölter, der mit den Löwen in seine achte Saison geht.

Der Kader der Leos wird sich ein wenig verändern. Nikolas Sawatzky hat aufgehört, Jan Schulmeister schließt sich dem FC Hasenpatt Jöllenbeck an. Mit Luis Butigan und Dorian Klinner werden sich zwei Youngsters in der Leopoldshöher A-Liga Mannschaft versuchen. Max Mäscher rückt als Torhüter, ebenso wie Kapitän Tobias Becker, hoch. Gerrit Morawek tritt zunächst kürzer und wird lediglich noch als Standby-Spieler zur Verfügung stehen. "Da sind schon einige Abgänge bei die Weh tun dabei, aber so ist das im Fußball und gerade bei einer 2.Mannschaft."

Dafür kommen mit Artur Fast (TuS Helpup) und Kai Hansen (nach Bundeswehr Pause) zwei sehr starke Spieler zum Löwen Kader dazu. "Artur wird unserem Offensivspiel mehr Kreativität verleihen, Kai wird die Defensive körperlich stärken." gibt der Coach nur einen kleinen Einblick in seine Planungen. Grundsätzlich wollen die Leos wieder als ein kompaktes, schwer zu bespielendes Team auftreten. "Defensive Ordnung, enge Räume und dem Gegner wenig eigene Fehler anbieten. Dazu nach Ballgewinnen mutig nach vorne umschalten - so soll es aussehen!" will der Leo-Coach nichts grundlegendes ändern. Für seine Mannschaft sieht er die "körperliche Robustheit" in der B-Liga als "gewöhnungsbedürftig" an. Die bisherige Vorbereitung bezeichnet der Trainer als "durchwachsen". Trotz der Siege gegen TuS Bexterhagen II (5:1), TuS Hillgeossen II (3:2) und dem 2:2 gegen die Reserve des SV Ubbedissen, ist der Trainer noch nicht zufrieden. "Wir tun uns schwer spielerisch das letzte Drittel zu erreichen, außerdem fehlt noch der Biss jeden Weg zu gehen und jeden Zweikampf mit aller Härte anzunehmen." brauchen die Leos wohl die restliche Zeit um in Topform zu kommen. Mit dem VfL Oldentrup (Fr.04.08. um 19:30 Uhr) und dem TuS Brake II (So.06.08. um 13:00 Uhr) stellen sich nun noch zwei richtige Kaliber am Leopoldshöher Schulzentrum vor. "Da müssen wir zulegen, sonst wird es ein böses erwachen geben." weiß Dennis Lütkehölter, dass der Hebel nun wieder auf die neuen Aufgaben gerichtet werden muss. "So schön der Aufstieg war, nun kehrt der Alltag ein. Dazu gehört auch etwas Frust ab zu können und sich wieder zu quälen."

Als Favoriten auf den B-Liga Titel nennt man auf Leo Seite die Teams des TuS Bexterhagen und BSV Leese. Der SG Hörstmar/Lieme II, sowie dem TuS Asemissen II traut man als Außenseiter eine Überraschung zu. Passend dazu, kommt zum 1.Spieltag mit dem BSV Leese gleich das "größtmögliche Kaliber" auf die Löwen zu.

Bei den eigenen Zielen hält man sich hingegen bedeckt. "Wir sind nur ein kleiner Aufsteiger und daher auch demütig in unserer Einschätzung. Es spielt die halbe Liga gegen den Abstieg, daher zunächst auch einmal wir." Hofft man auf der Höh' allerdings das Selbstvertrauen der letzten Saison mitnehmen zu können, um sich eventuell schon vor Serienende von den Abstiegsplätzen zu lösen. Um sich höhere Ziele zu stecken, ist wohl der personelle Aderlass wohl zu groß.