Fußball

SG Hörstmar/Lieme III - TuS Leopoldshöhe II 1 : 4

Mit dem 4:1 Auswärtserfolg rücken die Leos auf den dritten Tabellenplatz vor. In der Anfangsphase der Partie konnte der Leo-Coach noch recht zufrieden sein.

"Bis zum 3:0 haben wir mit Konsequenz und hoher Aufmerksamkeit gespielt, danach war die Partie gelaufen." Durch Treffer von Gerrit Morawek, Kai Hansen und Sedat Özen standen die Gäste bereits nach 27 Minuten als Sieger fest. Danach verflachte das Spiel und die Löwen taten nur noch das nötigste. Mit einsetzendem Regen in der zweiten Hälfte, hatte man bei den Gästen den Anschein, dass der Motor nicht mehr richtig ansprang. Nachdem Kevin Breder in der 62.Minute auf 4:0 erhöhte, kamen die Hausherren in der 77.Minute aus abseitsverdächtiger Position zum 1:4 Ehrentreffer.

"Ich bin mit der ersten halben Stunde einverstanden, da haben die Jungs die Vorgaben ganz gut umgesetzt. Der ein oder andere hielt sich nach der deutlichen Führung dann doch etwas zu viel in den Zweikämpfen zurück." machte Dennis Lütkehölter deutlich, dass sich wohl niemand mehr verletzen wollte. In der Tat wurde die Gangart der Gastgeber in der Schlussphase etwas ruppiger. Dennoch hätten die Leos in Hälfte zwei das Ergebnis noch deutlich nach oben schrauben müssen. "Fünf klare Torchancen, die wir noch versenken müssen. Aber die letzte Konzentration war schon zu früh raus. Wir haben dann auch zeitig durchgewechselt." ist der Leo-Trainer eher pragmatisch bei der Rückbetrachtung der Partie. "Ein Pflichtsieg mit guten Ansätze zu Beginn und zu vielen Nachlässigkeiten im zweiten Spielabschnitt."

Ob sich die Löwen gegen die nächsten Gegner wohl besser motivieren können? Mit Lockhausen und Ahmsen kommen jetzt zwei Spitzenspiele auf die Leos zu.