Fußball

TSG Holzhausen - TuS Leopoldshöhe II 0 : 0

Mit einem für die Kreisliga untypischen 0:0 endete der Wochenspiel für die beiden Kontrahenten in Holzhausen. In einer taktisch ansprechenden Partie, hatten die Hausherren in der ersten Hälfte mehr Strafraumaktionen und die bessere Aufteilung.

"Wir hatten von Beginn ein eine klare Marschroute, hatten bei der Umsetzung allerdings zwei, drei kleinere Problem." mussten die Löwen in der Halbzeit ein wenig nach justieren. Die TSG hatte aus dem Spiel heraus auch wenig anzubieten, war aber durch Standardsituationen permanent präsent. In der zweiten Hälfte bekamen die Löwen dann den vom Trainer gewünschten Zugriff. Die Ordnung war besser, so dass nun auch frühzeitig die Zweikämpfe angenommen und gewonnen werden konnten. So kamen die Leos zu Torgelegenheiten. Marc Stühlmeyer versprang der Ball freistehend, Sedat Özen vergab ebenfalls frei vorm Torhüter, während Artur Fast und Marc Reh mit ihren Schüssen am selbigen scheiterten. "Der Punkt geht in Ordnung. Zweite Halbzeit haben wir taktisch und kämpferisch eine tolle Leistung gezeigt. Wenn wir die spielerischen Momente noch etwas einfachen und konzentrierter gestallten, sind wir ganz gut dabei." ist man auf Leo-Seite nicht unzufrieden, sieht aber noch deutliches Steigerungspotenzial.