Fußball

TuS Asemissen III - TuS Leopoldshöhe II 2 : 0

(Dennis Lütkehölter)

Der TuS Asemissen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das Ortsderby mit 2:0.

Bereits nach fünf Minuten gingen die Hausherren in Führung. Die Leos schienen geschockt. "Die ersten zwanzig Minuten waren gruselig schlecht. Bis zur Halbzeit wurde es dann etwas besser. Nach der Pause hatten wir dann endlich den nötigen Biss. Es blieb jedoch dabei, dass wir zu ungenau waren und zu nachlässig mit den wenigen Chancen." sind die Löwen noch nicht in Tritt. Die Hausherren spielten in der zweiten Hälfte aus einer kompakten Deckung, die Leos liefen sich zu häufig fest. Einen dieser Ballverluste nutzen die Asemisser in den 72.Minute dann zum 2:0. Auch wenn die Löwen nochmal alles versuchten, sollte es nicht mehr reichen. "Mein Dank an Nikolas Sawatzky und Gerrit Morawek, die uns ausgeholfen haben." so Leo-Coach Dennis Lütkehölter. Auch wenn die Personalsituation angespannt bleibt, wollen die Leos zeitnah Punkten. "Unser Anspruch muss unsere beste Leistung sein. Die konnten wir bisher noch nicht abrufen. Ich gehe davon aus, dass uns das am Dienstag gelingen wird und wir dann auch Punkte einfahren werden." bemängelt der Leo-Trainer derzeit "gewisse Nachlässigkeit, mangelnde Aufmerksamkeit und in Phasen körperloser Jugendfußball."