Fußball

Damen verlieren gegen überharten Blomberger SV

In einem von Blomberger Seite überhart geführten Spiel unterlagen die Leopoldshöher Damen am Freitagabend mit 2:6.

Vordere Reihe von links: Sonja Schäffer, Manuela Friedrich, Rikarda Flach, Alena Wilton, Lea Peter Hintere Reihe von links: Thomas Meyer (Trikotsatz Sponsor), Susan Wagner, Jasmin Beckmann, Nicole Reinart, Manuela Herden, Jenny Paul, Silvio Flach (Trainer), Kai Koch (Co Trainer); Foto: Privat

Am 08. April hatten die Leopoldshöher Damen ihr erstes Rückrundenspiel beim Blomberger SV. Das Spiel wurde mit übertriebener Härte durch die Blomberer Spielerinnen zunehmen zu einem Spiel des Schreckens. Bereits kurz nach dem Anpfiff wurde die jüngste Spielerin Alena durch ein übertriebenes Foul gestoppt, was dann im ganzen Spiel immer wieder passierte.

Die Damen vom Blomberger SV traten immer wieder so zu, dass sich im Verlauf des Spiels die Hälfte der Leopoldshöher Damen verletzten. Das Endergebnis von 2:6 war dadurch reine Nebensache. Aber die Löwinen aus Leopoldshöhe wären keine Löwinnen, wenn sie einfach aufgeben würden. Mit viel Einsatz und Schmerzen kämpften alle Damen bis zum Ende. 

In der zweiten Halbzeit hat die Abwehr mit Lea Peters, Manuela Friedrich und Jasmin Beckmann einen super Job gemacht, so dass den Blombergern nur noch zwei Tore gelangen. Durch eine schöne Einzelleistung gelang Leopoldshöhe dann auch der Torerfolg. Auch im Mittelfeld mit Jenny Paul, Alena Wilton und Sonja Schäffer war in der zweiten Halbzeit für Blomberg nicht mehr viel drin.

Durch ein unnötiges Foul der Blomberger gab es kurz vor Schluss noch eine Schrecksekunde. Sonja Schäfer fiel unglücklich auf den Rücken und war kurze Zeit bewusstlos. Der für das Foul gegebene Strafstoß wurde von Alena verwandelt.

Trainer Silvio Flach zur Leistung seiner Mannschaft: »Ich als Trainer ziehe den Hut vor dieser Mannschaft. Vor allem, dass sie dieses Spiel trotz Schmerzen zu Ende gebracht haben. Das zeigt mir, dass jede in der Mannschaft füreinander kämpft und nicht aufgibt.«