Fußball

Erfolgreich geärgert: D2 entführt einen Punkt beim FCO

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und einem frühen zwei Tore-Rückstand, haben sich die Jungs aus Leo zurück gekämpft und erringen am Ende einen Punkt gegen den Tabellendritten FC Oberes Extertal.

Mit nur einem Auswechselspieler ging es zum Tabellendritten ins Extertal, um mit einer äußerst defensiven Ausrichtung den Gegner zu ärgern. War das FCO zu Beginn noch etwas irritiert auf Grund der vielen Räume die die Leopoldshöher ihnen ließen, fanden sie in der 7. und 8. Minute dann recht schnell den Weg zum Ziel und gingen mit 2:0 in Führung. Das war es dann aber auch. Die Löwen waren nun im Spiel und hatten ihre Positionen gefunden. Es gelang zunehmend besser, den Gegner vom Tor fern zu halten und selber mit Kontern Nadelstiche zu setzen. In der 23. Minute führte so ein Konter dann zum Anschlusstreffer. Jonas trieb den Ball durchs Mittelfeld, legte gerade noch rechtzeitig nach rechts zu Daniel, der den Ball sofort quer legte. Am langen Pfosten war Fynn mitgelaufen, der den Ball unten links im Netz versenkte. Mit einem 1:2 Rückstand ging es dann in die Pause.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich zu einer Abwehrschlacht. Das FCO drückte die Blauen enorm in die eigene Hälfte und brachte sich mehrfach in gute Abschlusspositionen. Die Löwen machten ihrem Namen aber alle Ehren und schafften es immer wieder noch einen Fuß dazwischen zu bekommen. Die größte Chance machte Abdul zu Nichte, in dem er den Ball für seinen bereits geschlagenen Torhüter im letzten Moment über die Latte lenkte. Und wenn es mal kein Leopoldshöher war, rettete Pfosten oder Latte - das Glück des Tüchtigen. Mitte der zweiten Halbzeit erkämpfte sich Leopoldshöhe eine Ecke. Daniel brachte diese Ecke nah vor das Tor und im Gewühl drückten Fynn und Liam den Ball gemeinsam zum Ausgleich über die Linie.

Das Extertal versuchte weiter verzweifelt auf den nächsten Treffer zu drängen, Leopoldshöe verteidigte jedoch weiter gekonnt. Moritz und Julian auf der linken Seite brachten ihre Gegenspieler beinahe zur Verzweiflung und wenn dann doch mal ein Ball durchkam, landete er beim aufmerksamen Diego im Tor. Am Ende jubelten die Blauen und freuten sich über den hart erkämpften Punkt.