Fußball

TuS Leopoldshöhe II - TuS Bexterhagen 1 : 2

Der Favorit setzt sich im Ortderby durch. Mit dem 2:1 zementieren die Gäste ihre Tabellenführung.

Bereits nach fünf Minuten gelang den "Roten" nach schöner Kombination die 1:0 Führung. In der Folgezeit war der Spitzenreiter die klar bessere Elf und bestimmte das Spiel. "Wir haben eine ganz schwache erste Halbzeit gezeigt. Hatten gar keinen Zugriff auf den Gegner und haben viel zu tief gestanden." Trotzdem sah man auch zu dieser Zeit, dass die Löwen durchaus zu Chancen kommen können. "Die Bexterhäger Spielweise ist sehr laufintensiv und riskant. Wir wussten, dass sie müder werden und wir mit einer verbesserten Zweikampfquote ins Umschaltspiel kommen können." so TuS-Trainer Dennis Lütkehölter. Und in der Tat waren die Leos nach der Pause viel besser in der Partie. Alle taktischen Gedankenspiele endeten aber in der 60.Minute als Marc Reh wegen Beleidigung mit rot vom Platz musste. Doch die Löwen zeigten nun ihre Zähne. Nach einen Abschluss von Jascha Klatt, verwertete Toni Fast den Abpraller zum 1:1. Nur drei Minuten später war Toni Fast auf und davon - scheiterte jedoch am Bexterhäger Schlussmann. Der Tabellenführer nahm nun nochmal Tempo auf und erzielte in der 74.Minute die erneute Führung. Die 10 Leos kämpften weiter bis zum Ende - es reichte aber nicht mehr für einen Zähler. "Der Sieg ist absolut verdient. Die Gäste waren die bessere Mannschaft. Wir hatten auch unsere Momente - doch wenn du eine Hälfte kaum in die Zweikämpfe kommst und dann lange zu zehnt bist, ist die Wahrscheinlich halt nicht besonders hoch, den Spitzenreiter zu schlagen." so Dennis Lütkehölter. Die bessere Spielanlage hat gewonnen! Doch auch die Leos haben aufopferungsvoll gekämpft und alles gegeben. Warum die Löwen in der ersten Halbzeit so passiv waren, gilt es sicherlich noch zu ergründen. "Die Jungs wollten es unbedingt - leider haben sie dabei lange Zeit die Struktur vermissen lassen. Aber kein Vorwurf - alle haben sich wieder für die Mannschaft reingeworfen."