Fußball

A-Jugend des TuS Leopoldshöhe-Asemissen bereit für die Rückrunde

Die A-Jugend Kooperation des TuS Leopoldshöhe-Asemissen schießt sich warm für die Rückrunde in der Kreisliga A Lemgo und schaut in der Rückrunde nur nach vorn.

„Die Vorrunde war das reinste Gefühlschaos.“

Nach einem knappen Derbysieg gegen den TuS Bexterhagen im Kreispokal, dem Sieg gegen den Bezirksligisten TBV Lemgo, dem Einzug ins Pokalfinale, dass man am Ende gegen den Landesligisten aus Oerlinghausen verloren hat und den Niederlagen im Kampf um die Tabellenspitze, stand am Ende ein ernüchternder 5. Platz in der Liga.

„Im Pokal haben wir unseren Soll erfüllt, mehr war einfach nicht drin. In der Liga müssen wir uns allerdings steigern, das war häufig nicht das was wir können. Was eigentlich möglich ist konnte man in den Kreispokalspielen ja sehen“, so Trainer Patrick Hiltmann.

„In der Rückrunde soll es besser laufen!“

„Die Niederlagen in den Spitzenspielen und im Pokalfinale haben bei einigen Spielern ihre Spuren hinterlassen, aber daraus müssen wir jetzt unsere Lehren ziehen. In der Vorbereitung konnten zwar nicht alle Spieler so trainieren wie es geplant war, aber wir haben versucht das Beste daraus zu machen“, so der Trainer weiter.

Es wurde bei jeder Witterung trainiert. Einzelne Spieler haben zusätzlich Trainingseinheiten bei den Senioren absolviert. Das Hallenturnier beim FC Exter wurde gewonnen, das Testspiel in der Vorbereitung konnte man gegen den FSV Pivitsheide mit 3:1 gewinnen und die Jungs haben wieder Bock auf Fußball. Jetzt beginnt die Punktejagd!