Fußball

TuS Bexterhagen II - TuS Leopoldshöhe II 0 : 7

(Dennis Lütkehölter)

Klare Angelegenheit im Ortsderby. Die Gäste aus Leopoldshöhe beherrschten die Partie und setzten sich deutlich mit 7:0 durch. Bereits in der ersten Spielminute traf Kevin Breder die Latte des Bexterhäger Tores. - ein Startschuss!

In der Folgezeit drückten die Löwen die Hausherren permanent in die Defensive. Bereits nach 22 Minuten stand es durch einen Doppelpack von Lion Giebner, so wie Treffern von Gerrit Morawek und Andre Heublein 4:0. "Wir haben im Umschaltspielspiel richtig gute Kombinationen gespielt. Nach der klaren Führung war dann die Luft raus und das Spiel wurde recht langweilig." schildert Leo-Coach Dennis Lütkehölter eine starke Anfangsphase seiner Elf.

Nach dem Wechsel erhöhte Kevin Breder - per Kopf - auf 5:0. In den letzten Minuten waren es dann Jan Schulmeister und Marc Stühlmeyer, die für den 7:0 Endstand sorgten. "Wir haben zu kompliziert gespielt, und vorm Tor waren wir zu nachlässig. Normalerweise muss so ein Spiel deutlich zweistellig werden." sahen die Zuschauer eine komplett einseitige Partie. Vor dem spielfreien Wochenende haben die Leos jetzt eine gute Ausgangsposition und wollen nach Möglichkeit oben dran bleiben. "Der Saisonstart ist durchaus in Ordnung. Nun werden wir unsere Kräfte sammeln und dann frisch in die anstehenden Aufgaben gehen." blickt man bereits auf die Topspiele gegen die TSG Holzhausen und den SV Rojhilat Salzuflen. "Da wird uns einiges abverlangt und wir müssen absolute Topleistungen bringen um zu bestehen." wird der TuS-Trainer wohl in den kommenden Wochen wieder seine Topelf auf den Rasen schicken.

Im Ortsderby änderten die Löwen ihre Startformation gleich auf sechs Positionen und gaben einigen Akteuren etwas mehr Spielanteile und anderen eine Erholungspause. "Wir haben einen großen Kader, da sollen auch alle mal zum Zug kommen." begründete der Coach.