Fußball

TuS Leopoldshöhe II - TSV Oerlinghausen III 6 : 2

Mit einem deutlichen 6:2 Heimsieg setzten sich die Leos gegen den TSV aus Oerlinghausen durch. Auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz, waren die Löwen das klar bessere Team. Gerade in Halbzeit eins erspielten sich die Hausherren eine Vielzahl von Tormöglichkeiten.

"Da waren ein paar tolle Treffer und schöne Spielzüge dabei." so Leo-Trainer Dennis Lütkehölter. So trafen für die Gastgeber Toni Fast, Kevin Breder, Neu-Kapitän Tobias Becker und Andre Heublein. Doch auch die Gäste spielten mutig nach vorne und konnten einen Abwehrfehler, sowie einen Eckball ihrerseits nutzen. So stand es zur Pause 4:2.

Nach dem Wechsel verflachte die Partie zusehens. Beide Teams taten sich auf dem tiefen Geläuf schwer, die Kräfte ließen merklich nach. "Der Zustand des Platzes machte ein sauberes Fußballspiel schwerlich möglich. Ich sagte meiner Mannschaft zur Pause, dass es keinen Schönheitspreis gibt und wir das Ergebnis sicher nach Hause bringen wollen. Auch wenn das eigentlich nicht unser Spiel ist." wollten die Leos kein Risiko im Spielaufbau eingehen. Nachdem Toni Fast in der 56. Minute das 5:2 erzielte, war die Messe eh gesungen. In der 85. Minute traf Kai Hansen dann noch per Kopf zum 6:2 Endstand.

"Sicherlich ein verdienter Sieg. Wir sind fit und haben einige schöne Dinge nach vorne durchgespielt. Der TSV hatte eine Idee uns beizukommen und zog diese auch durch. Auch wenn unser Plan A ein wenig gestört wurde, reichte das nicht, um uns wirklich in Gefahr zu bringen."

Doch die Leos schauen bereits nach vorne. Der Anfang auf der Höh' ist gemacht! Und wenn der Coach davon spricht, dass wir "spielerisch sicherlich nur bei 60% waren" deutet sich an, dass die Löwen in diesem Jahr sehr hungrig auf weitere Erfolge sind.